HomeTherapienInvasive TherapienInjektionstherapien

Injektionstherapien

Diese Art der Therapie hat den Vorteil, dass sie sehr schnell vorgenommen werden kann.
Gerne bevorzuge ich Injektionstherapien für Erkrankungen, bei denen von vornherein feststeht,dass hierfür eine intensive Betreuung, eine zuverlässige Verabreichung oder ein ganz bestimmter Ort für den Transport innerhalb des Körpers gewählt werden soll.

Es gibt viele verschiedene Formen der Injektionen: in und unter die Haut, in die Muskulatur, in das venöse oder arterielle Gefäßsystem, in Organe oder Gelenke. Hierzu wird jeweils eine andere Verabreichungsart erforderlich.

Natürlich weiß ich, dass es hin und wieder Menschen gibt, welche ängstlich oder sehr empfindlich sind. Seien Sie sich darüber klar, dass nur das Nervennetz direkt unter der Haut diese Empfindungen als Schmerz wiedergibt. Es wird also hauptsächlich nur beim Durchdringen der äußeren Haut ein Schmerzreiz empfunden. Sitzt die Nadel erst einmal, lässt der Schmerz schnell nach. Außerdem kann diese Therapie gut durch Heilhypnosen begleitet werden, sodass Ängste auf ein Minimum reduziert werden.

Die Wahl der Medikamente fällt sehr unterschiedlich aus, je nach Art der Erkrankung. Natürlich werden Sie von mir vorher darüber informiert. Gerade auch für berufstätige Patienten ist die Injektionstherapie deshalb von Vorteil, da mit wenig Zeitaufwand eine hohe Compliance herbeigeführt wird. Dennoch frage ich immer sehr genau nach dem Beschwerdebild.

Meistens wird eine Behandlung zu zehn Terminen angeordnet. Die Menge der verabreichten Medikamente beträgt zwischen 1 ml und 10 ml.

Lydia Benning

Heilpraktikerin

Fenchel & Melisse • Lydia Benning Heilpraktikerin • Böggeringstr. 31 • 46395 Bocholt

Rufen Sie mich an. Tel.: 02871 18 29 20 • Mail: info[at]heilpraktikerin-benning-bocholt.de • Ich freue mich auf Sie.