HomeTherapienPhysiotherapeutische VerfahrenDorn & Breuß-Therapie

Dorn & Breuß-Therapie

Die Herren Dorn und Breuß haben jeweils für sich eine ganz eigene Technik entwickelt, dem Bewegungsapparat mit ihrer Therapie zu helfen. Dieter Dorn befasste sich mehr mit dem Skelett, der Heilpraktiker Rudolf Breuß mehr mit den Massagen.

Der Grundgedanke ist, dass die einzelnen Knochen des Skelettes immer so zueinander stehen sollten, wie dies von der Natur vorgesehen ist. In vielen Fällen kommt es jedoch durch kleinere oder größere Traumata, durch Bewegungsmangel oder mangelnder Muskulatur vor, dass zwar die Gelenke zueinander stehen, aber nicht in der richtigen Position. Dadurch kommt es zu Fehlhaltungen und in Folge dessen zu Schmerzen bis zu Muskelverkürzungen. Im weiteren Verlauf können die Gelenke natürlich auch Schaden nehmen bis zu Bandscheibenvorfällen oder vorzeitigem Gelenkverschleiß.

Die Dorn-Methode bezieht ihr Augenmerk dabei viel auf die Wirbelsäule und das Becken, da von hier aus die meisten anderen Knochen und viele Muskeln ihren ursprünglichen Halt haben. Stehen diese großen Strukturen falsch zueinander, so verschleppen diese meist Folgeerscheinungen in andere Bereiche des Körpers. Jeder kennt die Auswirkungen einer Scherengarderobe, wenn Sie diese an der einen Seite bewegen, haben Sie auch Bewegungen an dem anderen Ende.

Die Dorn & Breuß-Therapie bedarf meistens nur sehr weniger Hilfsmittel und wird überwiegend mit den Händen vollzogen.

Bei der Breuß-Massage wird überwiegend energetisch massiert, da zum Beispiel bei einem vorausgegangenen Bandscheibenvorfall eine andere Massage kaum durchführbar wäre. Dennoch wird diese Art der Massage als sehr angenehm empfunden und führt oft schnell zu einer entlastenden Entspannung. Mit Hilfe eines besonderen Öls und eines speziellen Papiers wird die Behandlung abgeschlossen.

Den Patienten werden für zu Hause und unterwegs Techniken mit an die Hand gegeben, wie sie den Weg ihrer Gesundung unterstützen können. Beide Methoden sind als naturheilkundliche Therapien zu klassifizieren. Sie werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, zumal die Entwickler, die ich hier auch nur aus historischen Gründen nenne, Nichtärzte waren. Die Vorstellungen zum Krankheitsgeschehen weichen von der Schulmedizin deutlich ab.

Testen Sie diese Dorn & Breuß-Therapie bei mir aus, und lassen Sie sich hierzu einen Termin geben.

Ich freue mich auf Sie.

Lydia Benning

Heilpraktikerin

Fenchel & Melisse • Lydia Benning Heilpraktikerin • Böggeringstr. 31 • 46395 Bocholt

Rufen Sie mich an. Tel.: 02871 18 29 20 • Mail: info[at]heilpraktikerin-benning-bocholt.de • Ich freue mich auf Sie.